Die schönsten Ferienparks
in Polen

Die Republik Polen liegt in Mitteleuropa und grenzt neben Deutschland und Tschechien noch an fünf weitere Länder sowie an die Ostseeküste im Norden. Das ca. 38 Millionen Einwohner zählende Land gilt als zweit seenreichste Land Europas, nach Finnland. Als Reiseziel lohnt sich ein Ferienpark in Polen, ideal für einen erholsamen oder aktiven Urlaub in Polen. Polen hat neben seiner Historie auch eine abwechslungsreiche Landschaft, die für jede Aktivität etwas zu bieten hat.
Vielfalt?
Über 140.000 Ferienhäuser
Rabatte?
Bis zu 50%!
Buchen?
So einfach!
Bewährt?
100.000 Bewertungen

Ferienparks Polen - Die Vielfalt nutzen

Urlaub in einem Ferienpark Polen

Entspannung oder Aktivität - Was wählen Sie?

Wer es aktiver mag, kann beispielsweise über seinen Ferienpark Polen einen Tauchkurs in der Danziger Bucht oder einen Surfkurs in Hel buchen. An der polnischen Seenplatte kann zum Segeln, schwimmen oder angeln gegangen werden. Das polnische Mittelgebirge, die Tatra sowie das Hochgebirge ist ein Paradies für Wanderer oder Kletterer. Raftingtouren werden auf den Gebirgsflüssen, vor allem dem Dunajec im Pieniny-Durchbruch, angeboten. Regionen wie die Masuren, Niederschlesien oder Pommern bieten eine traumhafte Naturkulisse, mit Waldgebieten in denen man doch bedrohte Tierarten findet. Über Zwanzig Nationalparks schützen eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt.

Jede Stadt ein Erlebnis

Die Geschichte Polens ist stark durch Kriege, Teilungen und Machtkämpfe bestimmt. Seine Blütezeit erlebte es im 16. Jahrhundert, von der noch eine Vielzahl historische Sehenswürdigkeiten zeugen. Städte wie Warschau, Breslau, Danzig, Krakau schaffen jedoch nicht nur kulturelle und historische Einblicke, sondern laden auch zum Shoppen oder auf eine kulinarische Entdeckungsreise ein.

Eine interessante Stadt ist auch Swinemünde. Welche Stadt kann schon behaupten an 3 unterschiedlichen Inseln Anteile zu haben. Swinemünde nimmt einen Teil des östlichen Landstreifens der Insel Usedom (Uznam), den Westzipfel der Insel Wollin (Wolin) sowie Kaseburg (Karsibór) ein. Es beheimatet den höchsten Leuchtturm Polens, der aus dem 19. Jahrhundert ist. Weiterhin sehenswert sind der Hafen mit Fähranleger sowie das Rathaus aus dem 18. Jahrhundert.

Für einen Urlaub mit Kindern, die unter Allergien und Atemwegerkrankungen leiden, bietet sich ein Kuraufenthalt in Polens Ferienpark in Dąbki an. Dieses ehemalige Fischerdorf ist ein noch sehr junger Kurort, denn ihm wurde erst 2007 der Status See- und Kurbad verliehen. Übrigens ist es von hier aus gar nicht weit bis nach Darłowo (Rügenwalde), wo die „Teewurst mit der Mühle“ ihren Ursprung hat.